direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

15 kW Elektronenstrahlanlage

TU Berlin Elektronenstrahlschweißanlage
Lupe

Für Forschungszwecke steht eine EBG 15-150 K30 Elektronenstrahlschweißanlage zur Verfügung. Die hohe Energiedichte des fokussierten Elektronenstrahls ermöglicht hierbei Einschweißtiefen von bis zu 30 mm (Kupfer), 50 mm (Stahl) oder 100 mm (Aluminium). Die flexible Strahlführung ermöglicht Schweißen in Mehrbadtechnik für besonders verzugsarmes Schweißen. Durch das Arbeiten im Hochvakuum lassen sich auch mit dem Luftsauerstoff stark reaktive Werkstoffe wie z.B. Titan zuverlässig schweißen. Nebst Schweißarbeiten kann die Anlage auch zum Elektronenstrahlhärten und Elektronenstrahlbeschichten eingesetzt werden.

Leistungsdaten

  • 15 kW maximale Leistung
  • 3 m^3 Vakuumkammer
  • Arbeitsvakuum (Kammer) < 1E-3 mbar
  • 100-150 kV Hochspannung
  • 0,1 bis 100 mA Strahlstrom
  • Strahlstrom für konstanten oder gepulstem Betrieb bis 1000 Hz
  • frei programmierbare Strahlablenkung und dynamische Linse
  • Arbeitsbereich mit Verfahr- und Drehvorrichtung
  • Drahtfördereinheit für Drahtdurchmesser von max. 1,0 mm bei max 10 m/min Drahtvorschub

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. M. Rethmeier

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions